„Zweite“ vor wichtigem Duell gegen Kassel

Fünf Spiele, fünf Punkte: Der Saisonstart der TSV-Reserve darf durchaus als durchwachsen bezeichnet werden. Umso wichtiger wird das Duell gegen den Aufsteiger, der noch keinen einzigen Punkt in der neuen Liga geholt hat. „Es zählen nur drei Punkte, egal wie. Die Leistung ist mir egal, solange wir gewinnen“, macht Trainer Sedat Gören klar, worum es vorrangig geht.

Dass Gegner Mengsberg bisher noch keinen Zähler sammelte und bereits 15 Gegentreffer kassierte, will Gören nicht überberwerten. „Sie hatten am Anfang einige Verletzte, die jetzt wieder zurückkommen und das hat sich in den letzten Ergebnissen gezeigt.“ Das letzte Ergebnis des TSV war hingegen nicht berauschend, Sedat Gören verlor mit seinen Jungs gegen Aufsteiger Dörnberg. Gegen den nächsten Neuling soll es nach Willen des Ex-Profis keine Wiederholung geben.