Zu viele Chancen vergeben: Reserve verliert gegen Kassel

Trotz vieler guter Möglichkeiten konnte sich der TSV Lehnerz II am Sonntagnachmittag nicht gegen den CSC Kassel 03 durchsetzen. Das Team von Sedat Gören musste zu Hause eine 0:3 (0:1)-Niederlage hinnehemen und fiel durch eine große Zahl an Unachtasamkeiten, sowohl in der Offensive als auch in der Abwehr, auf. 


Die Lehnerz-Reserve von Sedat Gören hätte bei Ausnutzung ihrer Chancen zur Halbzeit souverän führen können. Bereits in der sechsten und achten Minute lief Tobias Göbel alleine auf das Tor zu und scheiterte zweimal an CSC-Schlussmann Alexander Bartuli. Wenig später versuchte sich Christoph Sternstein in einer ähnlichen Situation, blieb aber ebenso erfolglos.

„So ist das im Fußball: Wenn du deine Chancen nicht nutzt, dann gehst du am Ende leer aus. Wir haben die ersten 35 Minuten super gespielt und hätten führen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann aus der Hand gegeben“, äußert sich Gören.

In Rückstand geriet Görens Team in der 43. Minute durch einen Treffer von Christoph Reuter, der den Ball nach einer Ecke und einem Abpraller vom Pfosten zu seinem Führungstreffer verwandelte. „Hier hatte unsere Abwehr mehrmals die Möglichkeit, die Situation zu klären und den Rückstand zu verhindern“, kommentiert Gören.

In der zweiten Halbzeit entglitt das Spiel Lehnerz immer mehr. Jaroslaw Matys und Igor Radisavljevic machten kurz hintereinander in der 65. und 66. Minute nach zwei langen Bällen den Sieg für Kassel perfekt. „Während in der ersten Halbzeit das Problem bei der Offensive lag, versagte in der zweiten Hälfte unsere Verteidigung. Stellungsfehler, die dazu führen, dass Matys nach einem Abstoß direkt treffen kann, können wir uns einfach nicht leisten“, bemängelt Sedat Gören.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

TSV Lehnerz II: Christoph Grösch – Natnael Weldetnsae, Maximilian Vilmar, Frank Julian Pecks, Daniel Heil, Christoph Sternstein (72. Nikola Milenkovski), Dennis Nuspahic (70. Adrian Veapi), Paul Hohmann, Jan Henrik Wolf (56. Robin Sorg), Marcel Dücker, Tobias Göbel

CSC 03 Kassel: Alexander Bartuli – Bilal Azizi (64. Florian Steinhauer), Moritz Murawski, Lars Frerking, Christoph Reuter, Gianluca Maresca, Karim Kouay, Jaroslaw Matys, Igor Radisavljevic (73. Thomas Müller), Tim Metzner, Jan Iksal

Schiedsrichter: Gahis Safi (Erlensee)

Zuschauer: 150.

Tore: 0:1 Christoph Reuter (43.), 0:2 Jaroslaw Matys (65.), 0:3 Igor Radisavljevic (66.). +++