Trotz Pleite in Lohfelden: „Ziehe meinen Hut“

Ohne Punkte im Gepäck kehrte der TSV Lehnerz von seinem Hessenliga-Gastspiel am Mittwochabend zurück und verlor beim FSC Lohfelden mit 1:2 (0:1). Dabei hätten die Gäste das Feld als Sieger verlassen können, allerdings gingen sie mit ihren Möglichkeiten allzu nachlässig um. Die beste von ihnen vergab Alex Reith, der kurz vor Schluss einen Elfmeter verschoss.

„Ich muss den Hut vor meiner Mannschaft ziehen“, lobte Trainer Henry Lesser dennoch seine Schützlinge, deren Moral der Lehnerzer Übungsleiter hervorhob. Denn eine halbe Stunde agierte der Gast nach der Ampelkarte für Niklas Odenwald in Unterzahl – und hatte doch ab da seine beste Phase. „Wir waren in Halbzeit zwei die einzige Mannschaft, die Fußball gespielt hat“, stellte Lesser, der nach 65 Minuten Alex Reith einwechselte, fest. Reith leitete dann auch gleich den Ausgleich ein und bediente Pierre Mistretta, dessen Hereingabe Lehnerz‘ Kapitän Patrick Schaaf per Direktabnahme in die Maschen beförderte (70.).

Schon zuvor hatte Renato Tusha den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart André Schreiber (49.). Dass der TSV zu diesem Zeitpunkt in Rückstand lag, lag am Foulspiel von Andre Vogt, der im Strafraum Thomas Müller zu Fall brachte – Serdar Bayrak verwandelte sicher (19.). Lehnerz war in der Folge zwar die aktivere Mannschaft, hatte aber Glück, dass es nicht 0:2 zur Pause hieß: Aykut Bayar parierte einen Kopfball von Müller sehenswert, den Nachschus setzte Müller beinahe kläglich über das Tor.

Mitten in die Lehnerzer Drangphase platzte in Abschnitt zwei dann die erneute Führung für die Hausherren. Nach einer Flanke war Demetrio D’Agostino zur Stelle und vollendete sehenswert (77.). Doch nur kurz darauf hätten die Gäste egalisieren können: Tusha wurde im Sechzehner zu Fall gebracht, doch den fälligen Elfmeter setzte Reith neben das Tor (85.) „Das passiert“, machte Lesser seinem Wirbelwind keinen Vorwurf. Der TSV bleibt mit der neuerlichen Niederlage das dritte Mal in Folge ohne Sieg.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

FSC Lohfelden: André Schreiber – Roy Keßebohm (88. Egli Milloshaj), Mentor Latifi, Adrian Bravo-Sanchez, Florian Heussner (60. Niklas Kühne), Thomas Müller, Christian Käthner, Seerder Bayrak (74. Daniel Beyer), Jannik Weingarten, Demetrio D’Agostino, Vyacheslav Petrukhin.

TSV Lehnerz: Aykut Bayar – David Wollny (65. Alex Reith), Patrick Lesser, Pierre Mistretta, Niklas Odenwald, Patrick Schaaf, Andre Vogt, Renato Tusha, Niklas Breunung, Sebastian Sonnenberger, Sebastian Bartel.

Schiedsrichter: Tobias Vogel (Frankfurt).

Tore: 1:0 Serdar Bayrak (19., Foulelfmeter), 1:1 Patrick Schaaf (70.), 2:1 Demetrio D’Agostino (77.)

Zuschauer: 150.

Gelb-Rote Karte: Niklas Odenwald (Lehnerz, 60., wiederholtes Foulspiel).

Besonderheit: Alex Reith (Lehnerz) schießt Foulelfmeter neben das Tor (82.).