Reserve verliert Duell mit Buchonen

Klare Sache in der Verbandsliga: der SV Flieden hat am Montag sein Gastspiel bei der Reserve des TSV Lehnerz völlig verdient mit 3:0 (0:0) gewonnen und kletterte auf Rang zwei der Tabelle. Andreas Drews markierte einen Doppelpack für die Buchonen, der Lehnerzer Jan Rummel traf zum zwischenzeitlichen 0:2 per Eigentor.


„Hätten wir unsere Chancen zur Halbzeit genutzt, wäre das Endergebnis höher gewesen“, so Fliedens Trainer Meik Voll. So verschoss Andre Leipold in de ersten Hälfte einen Elfmeter und auch andere gut herausgespielte Chancen fanden ihren Weg nicht ins Tor. „Wir wollen dem Ergebnis nicht nachtrauern. Ich denke, dass ein 3:0 deutlich ist“, beschrieb Voll. Es ist dann Andreas Drews, der in der 50. Minute den ersehnten ersten Treffer für die Buchonen erzielte. Pechvogel des Tages war Jan Rummel, der vor Felix Hack den Ball das Tor köpfte und für die Gäste auf 2:0 erhöhte (66.).

Von Lehnerzer Seite kam nicht viel. Außer durch Standards von Dennis Nuspahic und Paul Hohmann, konnten die Lehnerzer der Elf von Meik Voll nicht gefährlich werden. „Wir haben die Standards gut entschärft“, sagte Meik Voll, der mit der Leistung seiner Mannschaft mehr als glücklich war. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und ich bin super zufrieden“, resümierte Voll.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL: 

TSV Lehnerz: Christoph Grösch – Maximilian Vilmar, Natnael Weldetnsae, Dennis Nuspahic, Ibrahim Kocak, Leon Wittke, Lukas Marvin Friedrich, Maximilian Balzer (56. Jan Rummel), Paul Hohmann, Dennis Sorg (80. Magnus Kraus), Osman Özlük (69. Joshua Wyne).

SV Buchonia Flieden: Jonas Ritzel – Andre Leibold, Andreas Drews, Christian Kreß (59. Niko Zeller), Nico Hohmann, Sascha Rumpeltes, Tobias Bartel, Felix Hack (69. Benedikt Kress), Leonardo Kovacevic (71. Moritz Lingenfelder), Marc Götze, Fabian Schaub.

Schiedsrichter: Pascal Loschke.

Tore: 0:1 Andreas Drews (50.), 0:2 Jan Rummel (66., Eigentor), 0:3 Andreas Drews (67.). +++