Nichts zu holen am Brentanobad

Spiel eins nach der Hiobsbotschaft: Der TSV Lehnerz hat seinen ersten Auftritt nach der schlimmen Verletzung von Kapitän Patrick Schaaf bei Rot-Weiß Frankfurt mit 1:2 (0:1) verloren und mit den Hausherren in der Tabelle die Plätze getauscht. Zwar konnte Marcel Trägler zwischenzeitlich für die Osthessen ausgleichen, aber Varol Akgöz machte mit seinem zweiten Treffer den Heimsieg der Frankfurter perfekt.

„Wir wussten von Anfang an, dass wir gegen eine starke Mannschaft spielen“, so TSV-Trainer Marco Lohsse nach dem Spiel. Zum ersten Mal überhaupt schaffte es der TSV Lehnerz ein Tor gegen die Mannschaft aus der Mainmetropoloe zu erzielen. Von der Burg spielte auf Marcel Trägler, der dann alleine auf das Frankfurter Tor zu lief und letzten Endes die Situation für den TSV entscheiden konnte (52.). Schon in der ersten Halbzeit gingen die Rot-Weißen durch einen Elfmeter in Führung. Alexander Reith legte Patrick Barnes im Strafraum und der Varol Akgöz verwandelte diesen gekonnt (21.). Allgemein domnierte Frankfurt die erste Hälfte. „Frankfurt hatte mehr Ballbesitz, sie haben die Räume eng gemacht und nicht viel zugelassen“, erklärte Lohsse.

Schließlich war es wieder Varol Akgöz, der mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern Entfernung den 2:1-Endstand für die Frankfurter markierte (68.). „Kurzzeitig“, so Marco Lohsse, „hatten wir die Möglichkeit das Spiel zu drehen.“ Marcel Trägler scheiterte an RW-Torwart Ioannis Takidis und Julian Pecks Kopfball wollte seinen Weg auch nicht über die Linie finden.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Rot-Weiß Frankfurt: Ioannis Takidis – Anil Mus, Ghani Wessam Abdul, Jeremy Lundy, Marko Kopilas, Tim Fließ, Adam Freund (57. Christian Pospischil), Andre Fließ (80. Yuya Suga), Cem Kara (67. Vuk Toskovic), Patrick Barnes, Varol Akgöz.

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser, Julian Pecks (75. Andre Vogt), Sebastian Kress, Alexander Reith, Alexander Scholz, Kemal Sarvan, Niklas Odenwald, Pierre Mistretta, Renato Tusha, Marcel Trägler, Steven von der Burg.

Schiedsrichter: Nicklas Rau (Giessen).

Tore: 1:0 Varol Akgöz (21. Foulelfmeter), 1:1 Marcel Trägler (52.), 2:1 Varol Akgöz (68.). +++