Mit Rückkehrern und einem Neuzugang: „Erste“ startet Vorbereitung

Trainingsauftakt beim Hessenligisten TSV Lehnerz: Am Freitagabend bat Trainer Marco Lohsse auf dem Kunstrasenplatz seine Schützlinge zur ersten Einheit im neuen Jahr. Ohne Kemal Sarvan und Aykut Bayar, dafür aber mit Neuzugang Patrick Broschke und zwei lange verletzten Rückkehrern startete der Dritte in die Vorbereitung.


Denn mit Steven von der Burg und André Vogt durfte Lohsse zwei Leistungsträger begrüßen, die lange Zeit verletzt fehlten. Für Alexander Reith, der ebenfalls lange verletzt war, ist die Vorbereitung auch die Möglichkeit, sich wieder für die erste Elf zu empfehlen. „Die Karten werden neu gemischt“, betont dann auch Trainer Lohsse.

Beim Tabellendritten gebe es keine Stammplätze, jeder müsse sich neu beweisen. Am Freitagabend war auch Neuzugang Patrick Broschke dabei, der weiterhin auf eine Einigung zwischen seinem neuen Klub Lehnerz und seinem alten Thalau wartet. Zudem waren Leon Wittke aus der Verbandsliga-Mannschaft und Franz Ruppel aus der A-Jugend dabei.

Vor dem Hessenligisten liegen fünf Wochen Vorbereitung, bis die Restrunde mit einem Gastspiel Am 24. Februar in Ederbergland beginnt. „Wir werden in allen Bereichen arbeiten“, kündigte Lohsse eine ausgeglichene Vorbereitung an. Ziel für die Restrunde sei es, die 49 Punkte aus dem Vorjahr so schnell wie möglich zu bestätigen.

„Dazu fehlen uns noch acht Punkte und dann wollen wir so weit oben landen wie möglich“, verdeutlichte Lohsse, ohne eine Platzierung als Ziel auszugeben. „Mannschaften wie Watzenborn und Alzenau werden noch kommen und wir haben ja gegen Dreieich gesehen, wie gut die oberen Mannschaften sind.“ Insgesamt fünf Testspiele – unter anderem gegen Regionalligist – Hessen Kassel -, ein Pokalspiel und ein Turnier wird der TSV bis zum Auftakt absolvieren.

„Ich habe bewusst so viele Spiele ausgemacht, dass sich jeder Spieler zeigen und Spielpraxis sammeln kann“, erklärt Lohsse, der als einzigen Abgang im Winter Pierre Mistretta zu verzeichnen hatte. „Ein sehr guter Spieler, der es in dieser Runde aufgrund von Krankheit und Verletzungen nicht einfach hatte.“ Mit Reith, Vogt und von der Burg hat Lohsse im Gegenzug aber drei Kräfte für die Offensive wieder zur Verfügung.

DIE TESTSPIELE IM ÜBERBLICK:

Samstag. 27. Januar, 14 Uhr: bei Hessen Kassel.
Samstag, 3. Februar, 14 Uhr: bei Biebrich.
Sonntag, 4. Februar: Turnier in Bad Vilbel.
Samstag, 10. Februar, 14 Uhr: in Kelsterbach.
Mittwoch, 14. Februar, 19:30 Uhr: zuhause gegen Steinbach.
Samstag, 17. Februar, 15 Uhr: bei der Spvgg. Neu-Isenburg.
Sonntag, 18. Februar, 14:30 Uhr: Pokalspiel gegen Ehrenberg (Ort noch offen).
Samstag, 24. Februar, 14:30 Uhr: Hessenliga-Auftakt in Ederbergland. +++