Klare Sache im Spitzenspiel

Nichts zu holen gab es für Hessenligist TSV Lehnerz am Montag bei Spitzenreiter Hessen Dreieich. Die Schützlinge von Marco Lohsse kassierten nach der Pleite gegen Alzenau die nächste deutliche Klatsche. 5:0 (3:0) hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer von Rudi Bommer. Es war die höchste Niederlage für den TSV in der Hessenliga.


„Wir haben eklatante Fehler gemacht. Das darf uns nicht passieren“, sagte TSV-Finanzvorstand Martin Geisendörfer über die 90 Minuten auf dem Kunstrasen in Dreieich. Bereits nach drei Minuten nutzte Tino Lagator den ersten Fehler in der Abwehr der Gäste, um das 1:0 für die Mannschaft von Rudi Bommer zu erzielen. „Danach haben wir zweimal die Möglichkeit zum Ausgleich, bekommen aber zwei Dinger rein“, sagt Geisendörfer.

Denn noch vor der Pause legten die Hausherren in Person von Toni Reljic (30.) und Lagator (37.) nach – die Messe war gelesen. Bei beiden Treffern machte die Hintermannschaft des TSV Lehnerz erneut keine gute Figur. David Wollny, der für den angeschlagenen Niklas Odenwald eingewechselt wurde, hätte kurz nach dem Seitenwechsel den Anschluss machen können, im Gegenzug trafen aber die Hausherren.

Für den Endstand sorgte Zubayr Amiri, der Lehnerz‘ historische Niederlage perfekt machte (88.). „Wir haben manche Sachen zu oft versucht, spielerisch zu lösen, anstatt den Ball weg zu klopfen“, sagte Geisendörfer. „Unterm Strich waren die Ausfälle einfach nicht zu kompensieren und Dreiech an dem Tag nicht zu schlagen.“

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Hessen Dreieich: Paul Jivan – Ljubisa Gavrij, Alban Lekaj, Daniel Henrich (78. Jörn Kohl), Zubayr Amiri, Abassin Alikhil, Danny Klein (46. Loris Weiss), Denis Talijan, Tino Lagator (62. Khaibar Amani), Toni Reljic, Niko Opper.

TSV Lehnerz: Aykut Bayar – Alexander Scholz (60. André Herr), Julian Pecks, Niklas Odenwald (13. David Wollny), Patrick Schaaf, Steven von der Burg, Andre Vogt, Renato Tusha (80. Christoph Sternstein), Kemal Sarvan, Sebastian Sonnenberger, Marcel Trägler.

Schiedsrichter: Abdelkader Boulghalegh (Haßloch).

Zuschauer: 600.

Tore: 1:0 Tino Lagator (3.), 2:0 Toni Reljic (30.), 3:0 Tino Lagator (37.), 4:0 Loris Weiss (53.), 5:0 Zubayr Amiri (88.). +++