„Erste“ verliert zum Abschluss deutlich

Es hätte ein gelungener Abschluss vor der Winterpause werden können. Doch der Hessenligist TSV Lehnerz verlor am Samstag mit 0:3 (0:1) gegen den KSV Baunatal. In der 81. Minute machte Baunatals Kyung Ho Lee den Sack zu und schickte die Mannen von Marco Lohsse mit null Punkten nach Hause. 


Nach dem 1:0 für Baunatal durch Manuel Pforr (41.), hatte der TSV die Chance, noch vor dem Pausentee auszugleichen. Doch Steven von der Burg scheiterte an KSV-Torwart Pascal Bielert. „Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen“, so Martin Geisendörfer, Finanzvorstand beim TSV Lehnerz. Doch der TSV hätte mehr daraus machen können.

In der zweiten Hälfte setzte Lehnerz dann alles auf eine Karte. „Wir haben dann volles Risiko gespielt“, so Geisendörfer. Aber Ex-Borusse Ingmar Merle verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern direkt (80.) in den Winkel. Eon Sonntagsschuss. Schließlich entschied Kyung Ho Lee das Spiel, denn er schoss eine Minute nach Merles Treffer das 3:0 für die Gastgeber und besiegelte somit das Endergebnis. „Damit war das Spiel entschieden“, sagte Geisendörfer und merkte an, „wir sind auch enorm ersatzgeschwächt, aber das darf keine Entschuldigung sein. Immerhin haben wir noch elf Mann auf dem Platz stehen.“

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

KSV Baunatal: Pascal Bielert – Felix Schäfer, Janik Szczygiel, Mario Wolf, Patrick Krengel, Antonio Bravo-Sanchez, Daniel Borgardt, Ingmar Merle, Malte Grashoff, Nico Schrader, Kyung Ho Lee, Manuel Pforr.

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser – Sebastian Kress, Alexander Reith, Alexander Scholz, André Herr (46. Osman Özlük), Andre Vogt, David Wollny, Kemal Sarvan, Niklas Odenwald, Marcel Trägler, Steven von der Burg.

Tore: 1:0 Manuel Pforr (41.), 2:0 Ingmar Merle (80.), 3:0 Kyung Ho Lee (81.). +++