Ersatzgeschwächt nach Eschborn

Schon wieder Auswärtsspiel: nach dem Erfolg vergangene Woche in Alzenau (2:1) gastiert die erste Mannschaft nun beim 1.FC Eschborn (Samstag, 15 Uhr). Zwar rangieren die Hausherren auf Rang zehn in der Tabelle, Trainer Henry Lesser warnt aber vor der Mannschaft von Trainer Stephan Adam. 

Die Stimmung beim TSV Lehnerz könnte eigentlich besser nicht sein, denn sportlich läuft es seit Wochen nach Maß und die Mannschaft von Henry Lesser eilt von Sieg zu Sieg. Doch die Verletzungsmisere, die den TSV momentan heimsucht, schlägt Henry Lesser aufs Gemüt. Alex Reith, Alexander Scholz, Dominik Rummel und Christian Eckerlin fehlen dem TSV-Trainer seit Wochen oder werden ihm noch einige Zeit fehlen. „Das tut schon weh, wenn dir so viele Spieler fehlen“, sagte Henry Lesser zu seinem Lazarett, zu dem sich letzte Woche Neuzugang Eckerlin gesellte, der sich in Alzenau einen Innenbandriss im Knie zuzog und voraussichtlich sechs Wochen pausieren muss. Keine optimalen Voraussetzungen also für das Gastspiel in Eschborn, daher gilt es, die Ausfälle im Kollektiv zu ersetzen. „Wir müssen konzentriert spielen und Vollgas geben“, gibt Lesser die Marschroute beim Tabellenzehnten, der daheim noch ungeschlagen ist, vor.