Dominik RUMMEL mit Doppelpack – ECKERLIN mit gutem Einstand

Der TSV Lehnerz hat zurück in die Spur gefunden: das Gastspiel in Stadtallendorf entschied die Truppe von Henry Lesser überraschend deutlich mit 3:0 für sich und verbesserte sich mit diesem Erfolg auf den siebten Tabellenplatz. Patrick Schaaf und zweimal Dominik Rummel erzielten die Treffer beim Erfolg über den Tabellenzweiten.

Nach der herben Schlappe gegen Tabellenführer Frankfurt hat sich der TSV schnell rehabilitiert und und mit dem 3:0 (0:0) in Stadtallendorf zurück in die Spur gefunden. Die Tore zum überraschend deutlichen Auswärtssieg fielen erst in Hälfte zwei, nachdem der erste Durchgang noch ausgeglichen verlaufen war. „Wir haben gut in die Begegnung gefunden, es dann aber schleifen lassen und den Hausherren die ein oder andere aussichtsreiche Chance ermöglicht“, berichtete Veit Abig aus dem TSV-Team. Doch Stürmer Del Angelo Williams zielte bei seinen zwei Versuchen zu hoch.

Kurz nach Wiederanpfiff brachte Kapitän Patrick Schaaf den TSV auf die Siegerstraße und traf zur 1:0-Führung (49.). „Wir haben dieses Mal unsere Chancen eiskalt genutzt“, sagte Abig. Stürmer Dominik Rummel war es, der mit einem Doppelpack den Endstand herstellte (71., 83.). „Ich habe mir von Stadtallendorf mehr erwartet, immerhin waren sie zweiter in der Tabelle. Wir haben verdient gewonnen“, so Abig weiter.

Ein gelungenes Debüt feierte Neuzugang Christian Eckerlin, der gleich in der Startelf stand. „Er hat Präsenz gezeigt und gut gezeigt. Das war ein guter Einstand“, lobte Abig die Leistung des Neuen. 

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Eintracht Stadtallendorf: Manuel Bachmeier – Oliver Richardt, Jascha Döringer, Kevin Vidakovics, Dominik Völk, Laurin Vogt, Kevin Bartheld (46. Ufuk Yildirim), Kevin Schudy (55. Ceyhun Dinler), Ariel Szymanski, Muhamet Arifi, Del Angelo Williams (75. Natnael Tega).

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser – Alexander Scholz, Patrick Lesser, Pierre Mistretta (90. Abdullah Kaan Say), Dominik Rummel, Patrick Schaaf, Christian Eckerlin (86. Niklas Breunung), Sebastian Kress, Renato Tusha (82. Kemal Sarvan), Sebastian Sonnenberger, Sebastian Bartel.

Schiedsrichter: Martin Kliebe (Hessisch-Lichtenau).

Zuschauer: 300.

Tore: 0:1 Patrick Schaaf (49.), 0:2 Dominik Rummel (71.), 0:3 Dominik Rumel (83.).+++