Zweiter Neuzugang: Nikola Milankovic wechselt zum TSV Lehnerz

Hessenligist TSV Lehnerz hat nach Marius Strangl seinen zweiten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht: Nikola Milankovic (31) wechselt vom Stadtrivalen Borussia Fulda zum Klub von der Richard-Müller-Straße und soll den Abgang von Verteidiger Sebastian Kress kompensieren.


„Durch unsere Abgänge im Defensivbereich – unter anderem die jahrelangen Leistungsträger Sebastian Kress und Alexander Scholz – haben wir Handlungsbedarf gesehen“, so TSV-Pressesprecher Michael Hamperl. „Nachdem uns von den in beiderseitigem Einvernehmen geäußerten Wechselabsichten von Nikola Milankovic und Borussia Fulda bekannt wurden, haben wir uns um diesen erfahrenen Abwehrstrategen bemüht und freuen uns sehr, eine Einigung mit ihm erzielt zu haben.“ Der Defensivspezialist kam 2014 zum damaligen Verbandsligisten Borussia Fulda.

„Ich hatte drei schöne Jahre bei Borussia und habe tolle Leute kennengelernt“, sagt Milankovic, der nach dem Aufstieg in die Verbandsliga in die Johannisau kam und gleich den Durchmarsch in die Hessenliga mitmachte. Zwei Jahre war der 31-Jährige Stammkraft in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld, in der gerade abgelaufenen Spielzeit reduzierten sich dann seine Einsatzzeiten. Zwar verändert sich der Serbe beruflich Richtung Hanau, der Region wird er mit seinem Wechsel nach Lehnerz aber erhalten bleiben.

Auch Trainer Marco Lohsse ist froh über die Verstärkung. „Er ist ein Spieler, der uns sofort weiterhilft“, sagt Lohsse über den erfahrenen Serben, der in der Defensive den nach Thalau abgewanderten Sebastian Kress ersetzen soll. Nach Marius Strangl ist Milankovic der zweite Neuzugang beim TSV. Für Trainer Lohsse aber noch zu wenig. „Wir brauchen in jedem Mannschaftsteil noch Verstärkung.“ Dem schließt sich Michael Hamperl in der Pressemitteilung an: „Unsere Kaderplanungen für die Hessenliga sind damit noch nicht abgeschlossen, allerdings wird es keine Ad Hoc Aktionen geben, sondern wir wägen in Ruhe ab.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.