Zum Abschluss ein Sieg: „Erste“ bezwingt Frankfurt

Es war ein krönender Abschluss dieser Hessenliga-Saison am Galgengraben vor rund 350 Zuschauern. Der TSV Lehnerz hat 3:2 (3:1) gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt gewonnen. Ein wichtiger Sieg für die Jungs von Chef-Trainer Marco Lohsse. Für die Südhessen (Tabellenplatz 2) ging es um Alles, aber punkten konnten sie in Fulda nicht.


Alexander Reith, Niklas Odenwald und Kemal Sarvan sind die Spieler des Tages. TSV-Pressesprecher Michael Hamperl ist hoch erfreut. Im OSTHESSEN|NEWS-Gespräch sagt er: „Es ist unglaublich, mit welchem Engagement die Mannschaft in dieses Spiel gegangen ist. Kampf, Einstellung und spielerische Qualität sind abolsolut spitze.“ Auch TSV-Finanzvorstand Martin Geisendörfer ist zufrieden: „Wir haben uns gegen einen spielstarken Gegener hervorragend reingehängt. Ein großer Dank geht an unseren Keeper Benedikt Kaiser. Er hat einen super Job gemacht. Der Saisonabschluss ist verdient.“

Über 90 Minuten zeigten sich die Lehnerzer kämpferisch. Bei den Frankfurtern traf Cema Kara doppelt. Die Enttäuschung ist dennoch groß, denn Rot-Weiß hätte sich in Fulda mehr erhofft. Schließlich ist es um den Direkt-Aufstieg in die Regionalliga gegangen. Jetzt heißt es: Relegation, das zweite Jahr in Folge. Alexander Scholz, Sebastian Kress, Luca Gaul, André Herr und Patrick Lesser hatten ihren letzten offiziellen Auftritt an der Richard-Müller-Straße. Für sie hieß es Abschied nehmen. Alle wechseln den Verein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.