Chronik

Die Chronik des TSV Lehnerz:

Am 2. Dezember 1965 fand sich eine 54-köpfige Interessengemeinschaft mit dem Ziel zusammen, einen Sportverein zu gründen, der sich zunächst aus einer Fußball- und einer Tischtennisabteilung zusammensetzte. Nach Vorbereitungsspielen nahmen in der Spielrunde 1966/ 67 eine Seniorenmannschaft, eine Jugendmannschaft und zwei Schülermannschaften am Fußball- Spielbetrieb teil.

Nach großen Startschwierigkeiten gelang es dem 1. Vorsitzenden Oskar Dietrich eine gewisse Beständigkeit in den organisatorischen und sportlichen Bereich zu bringen. Damit war der Grundstock für den sportlichen Aufstieg gestellt.Denn schon 1971 gelang der Aufstieg einer Jugendmannschaft in die Kreisleistungsklasse und 1975 der Aufstieg der Seniorenmannschaft in die A- Klasse. Seitdem spielen fast durchweg alle Mannschaften der verschiedenen Abteilungen in höheren Spielklassen.

Im Jahre 1972 wurde auch eine Turnabteilung gegründet. Zu der ersten Turnstunde kamen ca. 100 Kinder. In den darauffolgenden Jahren stiegen die Leistungen der Turnabteilung und auch die Mitgliederzahl, so dass die Turnabteilung zu einer festen Größe innerhalb des TSV Lehnerz geworden ist.

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt aber im Fußballbereich. Durch die Verpflichtung guter Trainer, die es hervorragend verstanden die einheimischen talentierten Jugendfußballer in die Fußball- Seniorenmannschaft einzubauen, wuchs eine homogene Mannschaft aus Lehnerzer Spielern heran, die einen sportlichen Aufstieg bis in die Bezirksoberliga vorweisen konnten. Diese Mannschaft, ergänzt durch einige Neuzugänge, gelang 1997 der Aufstieg in die Verbandsliga- Nord. Nach einigen Startschwierigkeiten hat sich der TSV 1965 e.V. Lehnerz in der zweithöchsten hessischen Spielklasse etabliert und ist ein würdiger Vertreter der Stadt Fulda und Osthessens. Die bisher größten Erfolge des TSV Lehnerz waren die Teilnahme an der Relegation zur Hessenliga, sowie das Erreichen des Hessenpokal- Viertelfinale mit dem Spiel gegen den Drittligisten Offenbacher Kickers. Vor zwei Jahren stieg zudem die zweite Mannschaft in die Gruppenliga auf und konnte sich im oberen Drittel der Spielklasse festsetzen. Seit dem Jahr 2008 geht für den TSV auch eine dritte Mannschaft, in der vorwiegend Lehnerzer spielen, an den Start. Diese hat sich inzwischen in der B- Liga etabliert.

Die Ziele der Vereinsgründer gelten auch heute noch. Der TSV Lehnerz mit seinen 530 Mitgliedern betreut heute ca. 130 junge Menschen in der Fußballabteilung sowie 220 in der Turnabteilung und arbeitet damit für den Breitensport. Er fördert gleichzeitig das Gemeinschaftsleben innerhalb des Stadtteils Lehnerz. Am Schluß ein Wort des Dankes an alle Sportsfreunde,die in den abgelaufenen 36 Jahren als Aktive, Funktionäre oder Gönner dafür sorgten, dass der TSV Lehnerz auf dem Weg der Verwirklichung der Ziele der Vereinsgründer ein gutes Stück vorangekommen sind.

Lehnerz, im Sommer 2012.