„Erste“ will Favoriten im Pokal ärgern

dsc_5839

Zwei Niederlagen am Stück, neun Tore kassiert – der Doppelspieltag für den TSV Lehnerz verlief enttäuschend. Die Schützlinge von Marco Lohsse hatten zwar einige Ausfälle zu verkraften, produzierten aber auch eklatante Fehler, die so nicht passieren dürfen. Am Samstag pausiert der Liga-Betrieb, dafür kommt im Hessenpokal-Achtelfinale (15 Uhr) der TSV Steinbach an die Richard-Müller-Straße.

(mehr …)

Reserve verliert Duell mit Buchonen

lehnerz-16-2

Klare Sache in der Verbandsliga: der SV Flieden hat am Montag sein Gastspiel bei der Reserve des TSV Lehnerz völlig verdient mit 3:0 (0:0) gewonnen und kletterte auf Rang zwei der Tabelle. Andreas Drews markierte einen Doppelpack für die Buchonen, der Lehnerzer Jan Rummel traf zum zwischenzeitlichen 0:2 per Eigentor.

(mehr …)

Klare Sache im Spitzenspiel

dsc_6561

Nichts zu holen gab es für Hessenligist TSV Lehnerz am Montag bei Spitzenreiter Hessen Dreieich. Die Schützlinge von Marco Lohsse kassierten nach der Pleite gegen Alzenau die nächste deutliche Klatsche. 5:0 (3:0) hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer von Rudi Bommer. Es war die höchste Niederlage für den TSV in der Hessenliga.

(mehr …)

„Ausfälle nicht zu ersetzen“ – Pleite in Alzenau

dsc_5934

Ersatzgeschwächt reiste der TSV Lehnerz am Samstag zum FC Bayern Alzenau, das Gastspiel in Unterfranken hatten sich die Lohsse-Schützlinge trotzdem anders vorgestellt. Der TSV kassierte seine erste Niederlage der diesjährigen Hessenliga-Saison und diese fiel mit 1:4 (0:2) auch noch unerwartet deutlich aus. Kapitän Patrick Schaaf traf in Halbzeit zwei nur noch zur Ergebniskosmetik.

(mehr …)

Erst Alzenau, dann Dreiech: „Erste“ doppelt gefordert

dsc_5814

Das Unentschieden am Samstag gegen Hessenliga-Schlusslicht Viktoria Urberach wollen die Lehnerzer am liebsten ganz schnell vergessen. Schon am Wochenende trifft die Elf von TSV-Trainer Marco Lohsse auf zwei starke Mannschaften. Am Samstag warten auf sie die spielstarken Bayern aus Alzenau und am Montag der Top-Favorit Hessen Dreieich (beide 15 Uhr). Ganz sorgenfrei fahren die Lehnerzer aber nicht zu ihren Spielen, denn sie müssen auf fünf Stammspieler verzichten. 

(mehr …)