Offenbacher Kickers kommen zum Pokal

Ein echter Leckerbissen wartet auf die Region: Am Mittwochabend (19 Uhr) kommen die Offenbacher Kickers in die Barockstadt. Der TSV Lehnerz empfängt den Traditionsverein im Achtelfinale des Hessenpokals und wittert eine Sensation. 


„Wenn die Einstellung bei Offenbach nicht ganz stimmt, haben wir eine Chance“, sagt TSV-Finanzvorstand Martin Geisendörfer vor dem Spiel gegen den von Ex-Torwart Oliver Reck trainierten OFC. Das Duell mit dem traditionsreichen Regionalligisten sieht Geisendörfer in erster Linie als Bestätigung für die Mühen im Kreispokal. „Das ist nicht einfach, eine Zeit lang im Rhythmus Mittwoch-Samstag-Mittwoch zu spielen und die Spannung in Spiele gegen kleine Vereine hochzuhalten. Aber man sieht ja, wo das enden kann.“

Für den TSV ist die Begegnung mit den Kickers bereits das dritte Säbelrassen mit einem höherklassigen Verein im Hessenpokal. 2011 (ebenfalls gegen Offenbach), 2014 (gegen Wehen-Wiesbaden) und 2016 (gegen Steinbach) war der Gegner jeweils eine Nummer zu groß. Aber: gegen den Drittligisten Wehen schnupperte Lehnerz an einer Sensation und zwang den Favoriten in die Verlängerung. Ähnliches peilt der TSV auch am Mittwochabend an.

„Wir sind klarer Außenseiter. Aber in einem Spiel kann man mit Einsatz, Wille und Leidenschaft diese Unterschiede kaschieren“, sagt Geisendörfer vor dem Duell zwischen den Tabellenführern der Regional- und Hessenliga. Weil das Spiel in den Abendstunden steigt und aus Sicherheitsgründen, weicht der TSV ins Stadion der Stadt Fulda in der Johannisau aus. „Wir hätten schon lieber zuhause gespielt, weil der Platz kleiner ist“, so Geisendörfer, der gerne 2.000 Zuschauer erwarten würde.

„Das wäre schön, alleine von den Einnahmen her. Ich rechne mit bis zu 600 Offenbachern, die nach Fulda kommen. Dann sollte eine zwei vor der tausend stehen.“ Mit dieser Kulisse im Rücken hofft die Mannschaft um Kapitän Patrick Schaaf, den großen Favoriten ein Bein stellen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.