„Erste“ dreht Rückstand zum nächsten Sieg

Nächster Dreier für den TSV Lehnerz. Trotz eines 0:1-Rückstandes bewies die Mannschaft von Marco Lohsse gegen Rot-Weiss Hadamar Charakter und drehte das Spiel in Richtung Sieg. Jan-Niklas Jordan, Antonio Bravo-Sanchez und Nikola Milankovic erzielten die Tore und lassen den TSV weiter von der Tabellenspitze grüßen. Am Ende heißt es 3:1 (1:1) für die Jungs vom Galgengraben.


Nach seinem Debüt in der Verbandsliga-Reserve meldete sich Ex-Borusse Nikola Milankovic nach seiner Pause nun auch im Hessenliga-Team des TSV Lehnerz zurück. In Hadamar, das in der Vorwoche noch die Borussen besiegte, kam Milankovic kurz nach Wiederanpfiff für Jan-Niklas Jordan ins Spiel und hatte maßgeblichen Anteil am 3:1-Erfolg in Hadamar.

Erst leitete der Neuzugang das 2:1 durch Antonio Bravo-Sanchez ein (56.), in der Schlussphase besorgte Milankovic per Kopfball die Entscheidung (79.). „Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht, aber es gehören elf Spieler und die Wechselspieler dazu“, beschwichtigte TSV-Trainer Marco Lohsse, der von einer gelungenen Vorstellung seiner Schützlinge sprach.

Denn die Lehnerzer, im Mittwoch noch im Pokal gegen Offenbach chancenlos, trotzten einem frühen Rückstand durch Markus Neugebauer (9.). „Wir haben dann zum richtigen Zeitpunkt den Ausgleich gemacht“, so Lohsse weiter. Denn Jordan war es, der mit einem sehenswerten Schuss den TSV zurück ins Spiel brachte (15.). Fortan dominierten die Gäste und hätten bereits früher für die nötigen Tore sorgen können.

Spätestens als Patrick Kuczok wegen Handspiels die rote Karte sah, lief das Spiel zu Gunsten der Gäste. Den fälligen Elfmeter versemmelte aber Kapitän Patrick Schaaf (76.). Dieser Fehlschuss blieb aber folgenlos, da Milankovic nur wenig später die Entscheidung besorgte. Mit diesem Sieg baute Lehnerz seine Tabellenführung aus. „Wir sind einfach nur glücklich und genießen den Moment“, blieb Lohsse auf dem Teppich und schickte seine Jungs aufs Oktoberfest. 

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Rot-Weiss Hadamar: Christopher Strauch – Patrick Kuczok, Sascha Merfels, Mohamed Zouaoui – Alexander Schraut, Jonas Herdering, Markus Neugebauer, Steffen Rücker (73. Miguel Granja) – Jann Bangert, Jerome Zey – Leon Burggraf.

TSV Lehnerz: Aykut Bayar – Julian Pecks, Sebastian Sonnenberger, Kemal Sarvan (82. Tobias Göbel) – Niklas Odenwald, Patrick Schaaf, Yu Shin Youm, Marius Strangl – Antonio Bravo Sanchez (86. Marcel Dücker) – Jan-Niklas Jordan (56. Nikola Milankovic), Marcel Trägler.

Schiedsrichter: Michel Lehmann (Hahnstätten).

Zuschauer: 350.

Tore: 1:0 Markus Neugebauer (9.), 1:1 Jan-Niklas Jordan (14.), 1:2 Antonio Bravo Sanchez (65.), 1:3 Nikola Milankovic (79.).

Rote Karte: Patrick Kuczok (Hadamar) wegen absichtlichen Handspiels (75.).

Besonderheit: Patrick Schaaf (Lehnerz) scheitert mit einem Foulelfmeter an Christopher Strauch (76.). +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.