Alex Reith rettet einen Punkt im Derby

Der TSV Lehnerz und der SV Steinbach trennten sich am Samstagnachmittag, beim letzten osthessischen Derby der Saison, mit 1:1 (0:1)-Unentschieden. 85 Minuten hielt der SV Steinbach die Führung aufrecht, bis Steffen Trabert einen Lehnerzer im Strafraum legte und Alexander Reith den Elfmeter zum 1:1-Unentschieden verwandelte.


Der TSV Lehnerz hat Glück, dass Schiedsrichter Pascal Loschke in der 85. Minute auf Elfmeter für den TSV entscheidet. Kapitän Steffen Trabert rutscht aus und gerät mit den Füßen zuerst in die Hacken eines Lehnerz Spielers. Loschke zeigt auf den Punkt. Kapitän Alexander Reith, der den Tabellensiebten schon mehrmals in Führung hätten bringen können, tritt an und versenkt den Ball ohne Probleme. Nun steht es 1:1. „Mit der ersten Halbzeit war ich gar nicht zufrieden mit der zweiten Hälfte schon eher“, so TSV-Coach Marco Lohsse nach der Partie.

Denn der SV Steinbach startet besser in das Derby und geht durch einen Stockfehler Sebastian Sonnenbergers im Mittelfeld in Führung. Daniel Hanslik ist in der Situation hellwach, zieht an und legt quer auf Florian Münkel, der den Ball an Benedikt Kaiser vorbeischiebt (10.). „Das war ein katastrophaler Fehler und darf in dieser Klasse nicht passieren“, so Lohsse. Steinbach zeigt noch ein zwei Mal ein Lebenszeichen. Sasa Dimitrijevic mit dem Freistoß (38.), der für Benedikt Kaiser aber kein Problem darstellt.

„Die Mannschaft hat in der zweiten Hälfte mehr reagiert statt agiert“, so Karl-Josef „Kalle“ Müller nach der Partie. Überreagieren taten auch Julian Rohde (90. +2 ) und Petr Kvaca (88.), die binnen vier Minuten die Gelb-Rote-Karte sehen und das Spielfeld verlassen müssen. „Das ist wieder typisch. Lehnerz schafft es ohne Platzverweis, obwohl die Abwehrspieler gelb-rot-gefährdet waren“, so Müller. Aus diesem Grund tauscht TSV-Coach Lohsse auch zur Pause. Julian Pecks verlässt das Spielfeld für ihn kommt Kaan Say, Kemal Sarvan nun im Sturm.

Die zweite Halbzeit gehört ganz dem TSV Lehnerz. Alexander Reith steht alleine zehn Meter vor SVS-Keeper Marco Motzkus (63.), der hält aber überragend die Führung fest. In der 78. Spielminute eine ähnliche Situation, bevor der Kapitän in der 85. per Elfmeter trifft. In Hälfte eins köpft Kemal Sarvan den Ball gegen die Latte (20.).

Am Ende ist es für den SV Steinbach ein bitteres Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlt. „Ich wünsche dem SV Steinbach weiterhin viel Erfolg. In der ersten Halbzeit waren sie besser und in der zweiten wir. Ich denke am Ende geht das Ergebnis in Ordnung“, so Marco Lohsse.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser – Sebastian Kress (80. Christoph Sternstein), Sebastian Sonnenberger, Sebastian Bartel, Julian Pecks (46. Kaan Say), Kemal Sarvan, Alexander Scholz, Alexander Reith, Jan-Niklas Jordan (62. Jan Henrik Wolf) , Marcel Trägler, Niklas Odenwald.

SV Steinbach: Marco Motzkus – Sebastian Bott, Cino Schwab, Steffen Trabert, Tom Wiegand (78. Heiko Petrasch), Petr Paliatka, Michael Wiegand, Petr Kvaca, Daniel Hanslik, Sasa Dimitrijevic (74. Julian Rohde), Florian Münke.

Schiedsrichter: Pascal Loschke (Kassel).

Zuschauer: 700.

Tore: 0:1 Florian Münkel (10.), 1:1 Alexander Reith (85., Foulelfmeter)

Gelb-Rote-Karte: Julian Rohde (88., SV Steinbach, Handspiel + taktisches Foul), Petr Kvaca (90. + 2, SV Steinbach, wiederholtes Meckern). +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.