Schlusslicht nicht unterschätzen und Trend forsetzen

Die erste Mannschaft hat zurück in die Spur gefunden und zuletzt drei Siege am Stück eingefahren. Letzte Woche holten sich die Schützlinge von Henry Lesser einen 2:1-Erfolg in Baunatal und verbesserten sich auf den dritten Tabellenplatz – punktgleich mit Lohfelden und Watzenborn-Steinberg.

Am heutigen Samstag empfängt der TSV die Spvgg. 05 Oberrad an der Richard-Müller-Straße. Die Gäste haben schwer in die neue Spielzeit gefunden und warten nach acht Spielen noch immer auf ihren ersten Sieg. Vier Unentschieden und vier Niederlagen lautet die bisherige Bilanz der Mannschaft von Trainer Mustafa Fil. Unterschätzen, das sollten die Lehnerzer ihren Kontrahenten deswegen aber nicht. „Als Pflichtaufgabe kann man das nicht beschreiben. Klar, man spielt gegen den Letzten. Aber in der diesjährigen Hessenliga darf man keine Mannschaft unterschätzen“, warnt Torwart Aykut Bayar, der heute zwischen den Pfosten stehen wird.Er hat auch ein Beispiel aus der letzten Saison parat. „Das haben wir letztes Jahr gesehen, als wir gegen Griesheim zuhause verloren haben. Das geht ganz schnell. Von daher sollten wir uns richtig konzentrieren und vorbereiten“, mahnt Bayar. Denn nachdem sich die Mannschaft um Kapitän Patrick Schaaf zuletzt stabilisiert hat, gelte es, den Kontakt an die Spitzengruppe zu halten.

Ein Grund für die kleine Erfolgsserie ist die verbesserte Chancenverwertung. War diese in Spielen wie gegen Seligenstadt noch das große Manko, präsentierten sich Stürmer Dominik Rummel und Co. zuletzt von ihrer treffsicheren Seite und sicherten dem TSV so wichtige Zähler. Nun möchte die erste Mannschaft auch das Heimspiel gegen den Klub aus dem Süden Frankfurts erfolgreich bestreiten und zum vierten Mal in Folge ungeschlagen bleiben. Die Gäste besitzen zwar die schwächste Offensive und Defensive der Liga, Aykut Bayar und Co. wollen sich davon aber nicht blenden lassen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

TSV Lehnerz: Aykut Bayar – Patrick Lesser, Alexander Scholz,
Sebastian Kress, Christian Eckerlin – Patrick Schaaf, Sebastian
Sonnenberger, Niklas Breunung, Renato Tusha – Dominik Rummel,
Pierre Mistretta.
Spvgg. Oberrad: Julian Bibleka – George Worcester, Sebastian
Weigand, Todi Vasilev, Ertugrul Erdogan, Baris Odabas, Yannick Wolf,
Feta Suljic, David Schmelz, Jongin Park, Timo Becker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.