„Erste“ meldet sich mit Sieg zurück

Der TSV Lehnerz ist zurück. Die Jungs von Chef-Trainer Marco Lohsse haben einen wichtigen Sieg im nordhessischen Vellmar geholt. Der Hessenligist rehabilitiert sich nach zuletzt schwachen Ergebnissen und gewinnt am Ende souverän und mit 3:0 (0:0).


TSV-Finanzvorstand Martin Geisendörfer sagte zu ON|Sport: „Die Mannschaft hat eine tolle Einstellung gezeigt und Selbstvertrauen getankt. Nur mit so einem Format kann man in der Hessenliga auch gewinnen.“ Lehnerz zeigte sich 90 Minuten sehr kompakt und hat „hinten nach der 3. Minute nichts mehr zugelassen“. Ab der 20. Spielminute drehte der TSV auf. Marcel Trägler und Alexander Reith hatten bis zur Halbzeit klare Torchancen, nutzen diese aber nicht.

Bis zur zweiten Halbzeit war der Druck für die Fuldaer groß. Dann erlöste Julian Pecks den TSV mit einem hervorragend herausgespielten Tor, durch einen überlegten Schuss ins lange Eck. Drei Minuten später ein „sauberer Freistoß“ von Marcel Trägler, der zum zweiten Treffer führte. Rund machte das Spiel Kapitän Alexander Reith, der alleine vor dem gegnerischen Tor zum 3:0 abzog. Keeper Benedikt Kaiser war trotz Zerrung bärenstark und ließ im Kasten nichts zu. Außer einem Lattentreffer in der zweiten Halbzeit hatte Vellmar keine nennenswerte Chance. „Wir hatten noch einige weitere Chancen, die wir aber nicht verwerten konnten“, so Geisendörfer, der mit dem Ostermontag sehr zufrieden ist.

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

OSC Vellmar: Tobias Schlöffel – Okan Gül, Maik Siebert, Stefan Matzenmiller, Egli Milloshaj (84. Niclas Thönes), Oliver Scherer, Christian Wollenhaupt, Robin Wissemann (61. Rene Huneck), Enis Salkovic, Sebastian Wagener (55. Simon Kauf).

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser – Alexander Scholz, Alexander Reith (83. Steven von der Burg), David Wollny, Jan-Niklas Jordan, Andre Vogt, Sebastian Kress, Sebastian Sonnenberger, Julian Pecks, Sebastian Bartel, Marcel Trägler.

Tore: 1:0 Julian Pecks (55.), 2:0 Marcel Trägler (64.), 3:0 Alexander Reith (83.). +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.